Batterie- und UltraCap-Management

Active Charge Transfer (ACT)

  • Aktiver Ladungstransfer „schaufelt“ überschüssige Ladung von einer Zelle in die anderen Zellen
  • Hohe Balancingströme bis 5 A, sehr guter Wirkungsgrad, kaum Verluste beim Ladungstransfer
  • Kann die schwächste Zelle unterstützen und so den Nutzbereich der Batterie (DoD) erweitern
  • Isolierte Kommunikation zum Cell Management Controller (CMC) durch CellCom bei Stackspannungen bis zu 1.500 VDC
  • Für alle Zell-Technologien bis 5 V konfigurierbar

Dynamic Cell Balancing (DCB)

  • Abbau überschüssiger Ladung mit aktivem Bypass
  • Balancing auch bei niedrigem Zellen SoC
  • Balancing Ströme bis etwa 0,5 A
  • Alle Zelltechnologien bis 5 V Zellenspannung
  • Zell Monitoring ab 2,7 V Modulspannung geeignet auch für UltraCaps

String Management Controller (SMC)

  • Isolierter CellCom Bus für bis zu 32 Cell Balancing Units (ACT/DCB) pro String
  • Versorgung mit 24 V/48 V über potentialgetrenntes Netzteil
  • Optionale Strommessung zur präzisen Ermittlung von State of Charge (SoC) und State of Health (SoH)
  • Gruppierung mehrerer Strings für große Parallelstrukturen über CAN Bus
  • Ansteuerung von Trennern oder einem Static Switch
  • Kommunikation zum Ladegerät und Energiemanagement über externe Schnittstellen
    • MODBus TCP/IP
    • Ethernet, MQTT
    • CAN
  • Automatische Systemkonfiguration der Zell-Typen und Batterie
  • Adressierschalter für Cluster Anwendungen mit mehreren Strings